Warum es zu wenig islamische Religionslehrer gibt. Ein Gespräch mit dem Religionspädagogen Ismail Yavuzcan

Moderation: Frank Meyer Die Ausbildung islamischer Religionslehrer kommt voran. Trotzdem fehlt es vielerorts an Angeboten in den Schulen. Ismail Hakki Yavuzcan, der an der Uni Tübingen entsprechende Lehrkräfte ausbildet, erläutert die schwierigen Rahmenbedingungen. Frank Meyer: Christliche Kinder können an unseren Schulen evangelischen oder katholischen Religionsunterricht besuchen, natürlich, jedenfalls in den meisten Bundesländern. Wenn muslimische Kinder… Weiterlesen Warum es zu wenig islamische Religionslehrer gibt. Ein Gespräch mit dem Religionspädagogen Ismail Yavuzcan

Islam an Schulen: Kaum Religionsunterricht für Muslime

„Religiösen Analphabetismus“ unter Muslimen nennt das Ismail Yavuzcan vom Tübinger Lehrstuhl Religionspädagogik des Zentrums für islamische Theologie. 60 Prozent der jungen Leute erhielten Islamunterricht weder in Schule noch Moschee. Yavuzcan hält den Ausbau für wichtig, um „religiösem Analphabetismus“ vorzubeugen. Auch könne so verhindert werden, dass Jugendliche in den Extremismus abgleiten – denn sie gerieten schnell… Weiterlesen Islam an Schulen: Kaum Religionsunterricht für Muslime

Moscheen wollen keinen politischen Islam Herrenberg: Eine Gruppe um Gerhard Berner besichtigte am Feiertag die Gebetshäuser

Ismail Yavuzcan distanziert sich in der Ditib-Moschee ausdrücklich von islamistischen Extremen und Terror. „Diese Ausreißer werden von Muslimen geächtet, theologisch können sie nicht vertreten werden“, betont der Lehrer. Im Islam wetteifere man um die guten Dinge, er verpflichte die Menschen, in Frieden zu leben. Wie gelingt Vielfalt in Deutschland? Das fragte sich am Tag der… Weiterlesen Moscheen wollen keinen politischen Islam Herrenberg: Eine Gruppe um Gerhard Berner besichtigte am Feiertag die Gebetshäuser

Dr. Yavuzcan: „Die Diskussion geht für Muslime an der Realität vorbei“

(Köln, 25.06.2015) Dr. İsmail Hakkı Yavuzcan vom Zentrum für islamische Theologie der Universität Tübingen sprach im Rahmen der Gesprächsreihe „Lebens- und Glaubenswelten in Deutschland – Die Wahrnehmung des ‚Anderen‘ in unseren Köpfen“, ein gemeinsames Projekt des Interkultureller Dialog e.V. (ikult) und der Kölner Hochschulvereinigung Young Academics, über „Muslimsein in Deutschland“. Seit April dieses Jahres bekamen… Weiterlesen Dr. Yavuzcan: „Die Diskussion geht für Muslime an der Realität vorbei“

Islamunterricht gegen Wissenslücken

https://youtu.be/hj-pXfL1DvI Seit fast 10 Jahren gibt es an einigen Schulen in Baden-Württemberg islamischen Religionsunterricht. Die Landesregierung will die Angebote nun massiv ausweiten. Der Grund: Die Unwissenheit über den Islam könne junge Menschen in den Extremismus treiben. Viele Schüler können an diesem Unterricht jedoch noch nicht teilnehmen. Nicht alle Schulen bieten Islam als Fach an und… Weiterlesen Islamunterricht gegen Wissenslücken

Nach der Auto-Attacke in Münster: (Auch) Journalisten haben es schwer. Der Umgang deutschsprachiger Medien mit dem Thema Terror

Nach der Auto-Attacke in Münster: (Auch) Journalisten haben es schwer Der Umgang deutschsprachiger Medien mit dem Thema Terror Sie sollen ja eigentlich informieren und das sachlich und unvoreingenommen. Erreichen sie dieses Ziel, eben nicht immer. Insbesondere dann wenn sie sehr unterschiedlichen Erwartungen gerecht werden müssen, kommen sie unters Kreuzfeuer. Wenn man den Vorfall in Münster… Weiterlesen Nach der Auto-Attacke in Münster: (Auch) Journalisten haben es schwer. Der Umgang deutschsprachiger Medien mit dem Thema Terror

Deutsch-Türken raus?

Wie sich ein Gespenst beim genauen Hinsehen auflöst Das türkische Referendum hat in Deutschland einen Scherbenhaufen hinterlassen: Auf der einen Seite haben wir nicht integrierte Türken, auf der anderen Seite die Gegner Erdoğans, die vermeintlichen Super-Demokraten. Und dann haben wir noch die Deutschen, die unverblühmt endlich wieder „Türken raus“ buhlen können. Von Dr. Ismail Yavuzcan… Weiterlesen Deutsch-Türken raus?